04. März 2018, 17 Uhr Kapitelsaal

 

 "Sehnsucht Natur"

In der Zeit des Sturm und Drang, des empfindsamen Stils sowie der Epoche der Romantik wird die Natur in einer überhöhten, idealisierten Form zum Ort der Sehnsucht und der Utopie. Die Natur in ihrer mannigfaltigen Erscheinungsform wird gleichzeitig Vorbild künstlerischen Schaffens und Sehnsuchtsort der Einsamkeit, wo sich eine bessere Welt, die nicht von Menschen kontrolliert wird denken und erleben lässt.

Das Waldhorn steht wie kaum ein anderes Instrument für die Idealisierung der Natur. Schon sehr früh wurde das Horn mit seinem wunderbaren Klang auch immer wieder als flexibles Soloinstrument in der Kammermusik eingesetzt. Das Konzertprogramm am 4. März stellt erstmals bei den Inselkonzerten zwei Kammermusikwerke für Horn und Streicher ins Zentrum des Programms.

Der Hornist Johannes Hinterholzer, Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe und Hornprofessor an der Musikhochschule in München musiziert zusammen mit Werner Neugebauer, Elen Guloyan, Firmian Lermer und Verena Sennekamp.


Programm

Anton Reicha
Quintett für Horn und Streicher in E-Dur op.106

Joseph Haydn
"Reiterquartett" op.74 Nr.3

Giacomo Puccini
"Crisantemi" für Streichquartett

Wolfgang Amadeus Mozart
Hornquintett in Es Dur, KV 407

 

 

Johannes Hinterholzer, Horn
Werner Neugebauer, Violine
Elen Guloyan, Violine & Viola
Firmian Lermer, Viola
Verena Sennekamp, Violoncello
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok