Sirocco Saxophone Quartet

Das Sirocco Saxophone Quartet ist ein dynamisches Ensemble, welches von der Zeitung The Observer als „hugely talented foursome“ („außergewöhnlich talentiertes Quartett“) gelobt wird und das sein Publikum mit einem abwechslungsreichen Repertoire für Kammermusik begeistert. Sie spielen Originalwerke, Bearbeitungen und neue Kompositionen. Aus der Zusammenarbeit mit Komponisten wie Tansy Davis, Charlotte Bray, Betin Günes und Thilo Schaller sind zahlreiche Werke entstanden.

Regelmäßig gibt das Sirocco Saxophone Quartet Konzerte in England und Deutschland. Unter anderem traten sie schon in der Wigmore Hall, der Cadogan Hall, dem Purcell Room, St. Martin-in-the-Fields in London und im Teo Otto Theater Remscheid in der Meisterkonzertreihe auf. Konzerttourneen führten die Musiker/innen außerdem in die Niederlande, nach Frankreich, Schottland, Wales, Monaco und Kanada. 2009 wurden sie „Park Lane Group Young Artists“ und erhielten 2011 den „Musician Benevolent Fund Ensembles Award“.

Im Sommer 2014 feierte das Sirocco Saxophone Quartet die Veröffentlichung ihres Debutalbums „La Danza“. 2015 erschien ihre zweite CD „Catch“ bei dem Label encora. Am 30. August 2019 erscheint die neue CD „Levante“ in Zusammenarbeit mit dem ECHO JAZZ Preisträger Frederik Köster.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.